Civitas Imperii Verlag

Luick-Conrad, Gertrud

Luick-Conrad, Gertrud06.01.1912 ge­bo­ren in Em­den
1932 – 1934 Werk­schu­len Köln bei Pro­fes­sor Ah­lers–Hes­ter­mann
1935 – 1936 Aka­de­mie für an­ge­wand­te Kunst Mün­chen bei Pro­fes­sor Ehm­cke
ab 1936 frei schaf­fen­de Künst­le­rin in den Tech­ni­ken Aqua­rell, Krei­de, Holz­schnitt, Schrift
1942 Hei­rat mit dem Kunst­ma­ler Ot­to Luick
1944 – 1951 vier Kin­der ge­bo­ren
09.06.1985 ge­stor­ben in Ess­lin­gen-Ne­ckar­hal­de

Aus­stel­lun­gen und Ar­bei­ten:
1937 Bad Kreuz­nach
1939 GEDOK Köln
1957 Schau­spiel­haus Ess­lin­gen, Foy­er
1939 Kul­tur­ring Öhrin­gen; Club In­ter­na­tio­nal Fé­mi­nin, Pa­ris
1962 Kunst­haus Schal­ler, Stuttgart; Rö­mer Frank­furt
1963 Kul­tur­ring Vai­hin­gen
1964 Kur­saal Bad Cann­statt
1965 GEDOK Stutt­gart
1970 Al­tes Rat­haus Ess­lin­gen
1980 Ga­le­rie der Stadt Ess­lin­gen

Ge­stal­tung der Wap­pen­samm­lung Schloss Hom­burg-Nüm­brecht
Mit­glied GEDOK Stutt­gart
Mit­glied im Würt­tem­ber­gi­schen Kunst­ver­ein

Lebenslinien

Le­bens­li­ni­en

Link Button Lyrik Link Button Prosa Link Button Autoren

© 2021 Civitas Imperii Verlag - Impressum / Datenschutzerklärung / Allgemeine Geschäftsbedingungen