» Bestellanfrage

» Werner und Martina Albicker

Die Inderin

Mittelalterliche Leibeigene, Prinzessin und moderne Managerin

Dokumentation
Presse download Coverabbildung
(300dpi, CMYK, TIFF-Format)
Die Inderin
» Leseprobe

Be­trach­tet man die ak­tu­el­le Si­tu­a­ti­on der Frau­en in In­di­en, stellt man fest, dass sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten, spe­zi­ell seit der Un­ab­hän­gig­keit In­di­ens, ihr Sta­tus in der in­di­schen Ge­sell­schaft ver­bes­sert hat. Die Frau­en­ver­eh­rung hat in In­di­en ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on. Eben­so wie die Ab­wer­tung des weib­li­chen Ge­schlechts. Die­ses zwie­späl­ti­ge Frau­en­bild führt da­zu, dass In­di­ens Töch­ter ak­tu­ell zu ei­nem gro­ßen Teil An­al­pha­be­tin­nen sind.
In ih­rem Buch be­schrei­ben die Au­to­ren an­hand von ver­schie­de­nen Le­bens­si­tu­a­ti­o­nen, wie die zum Teil re­li­gi­ös mo­ti­vier­ten Bräu­che das Le­ben In­di­ens Töch­ter von der Ge­burt bis zum Le­bens­en­de be­stim­men. Vor wol­len wol­len sie zei­gen, wie sich die Rol­le der Frau im Span­nungs­feld der mit­tel­al­ter­li­chen Leib­ei­ge­nen, der Prin­zes­sin und der mo­der­nen Ma­na­ge­rin be­wegt.
Da­rü­ber hi­naus ist das Buch aber auch ei­ne Do­ku­men­ta­tion der Ar­beit des Hilfswerk Indien e.V. in de­ren Vor­stand die Au­to­ren sich en­ga­gie­ren. In den drei Em­ba­cher­schu­len in Chen­nai, Ka­rai­pak­kam und Shol­lin­ga­nal­lur stellt sich das Hilfs­werk der Ar­mut in In­di­en ent­ge­gen und för­dert vor al­lem die schu­li­sche Aus­bil­dung von Frau­en und Mäd­chen.
Das Buch er­schien an­läss­lich des 25-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­ums der Stif­tung Hilfswerk Indien e.V.
 
   
 
 

116 Seiten, Paperback, 23 Abbildungen: Landkarte, statistische Daten und landesspezifische Fotografien
VK 12,- Eur[D] / 12,40 Eur[A]
inkl.MwSt.
ISBN 978-3-939300-35-9
 
     
   

» Ak­tu­el­les

Dirk Werner
En­de der re­gu­lä­ren Ver­lags­tä­tig­keit

Mit dem 31. De­zem­ber 2017 be­en­det der Ver­lag, aus pri­va­ten Grün­den, das Pu­bli­zie­ren von Bü­chern, die nicht vom Ver­le­ger sel­ber sind.
Das heißt:
1. Wir neh­men kei­ne Ma­nu­skrip­te mehr an.
2. Wir ver­trei­ben / ver­kau­fen kei­ne Bü­cher mehr. We­der an Buch­hand­lun­gen, noch an End­ver­brau­cher oder über Ama­zon.
Wir bie­ten wei­ter­hin als Di­enst­leis­tung, die Er­stel­lung druck­fä­hi­ger Vor­la­gen zum Ei­genver­lag an. Auch neh­men wir Auf­trä­ge zu Lay­out­ge­stal­tun­gen an. Der Öf­fent­lich­keits­be­trieb ist je­doch ein­ge­stellt.


» Autorinnen / Autoren

Die neu­es­ten Mit­glie­der un­se­rer Au­to­ren­fa­mi­lie sind das Au­to­ren­team Wer­ner und Mar­ti­na Al­bi­cker, so wie Heinz Breu­ker.
Als Au­to­ren­team ha­ben Va­ter Wer­ner und Toch­ter Mar­ti­na Al­bi­cker mit » Die Inderin ei­ne be­ein­dru­cken­de Do­ku­men­ta­ti­on ih­re Ar­beit für das Hilfswerk Indien e.V. er­stellt.
Heinz Breu­ker be­trach­tet phi­lo­so­phisch-li­te­ra­risch in sei­nen "Ita­lie­ni­schen Ge­schi­chten", ob die Wirk­lich­keit sub­jek­tiv oder ob­jek­tiv ist.

   
© Civitas Imperii Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie 'Datenschutzerklärung' anklicken. Klicken Sie auf 'Ablehnen', dann werden Sie auf eine Seite mit Erläuterungen zur DSGVO (Datengrundschutzverordnung) weitergeleitet. Sie können jedoch jederzeit auf unsere Seiten zurückkehren und die Verwendung von Cookies danach akzeptieren.

Datenschutzerklärung Ok Ablehnen