» Bestellanfrage

Rezensionen und Pressestimmen

» Gertrud Luick-Conrad

Lebenslinien

Presse download Coverabbildung
(300dpi, CMYK, TIFF-Format)
Lebenslinien
» zurück zum Buch
Ben Berg, der Ci­vi­tas Im­pe­rii-Ver­le­ger, hat sich auch um das Ver­mächt­nis der Ess­lin­ger Ma­ler-Fa­mi­lie Luick ver­dient ge­macht. Zum hun­derts­ten Ge­burts­tag von Ot­to Luicks Frau Ger­trud Luick-Con­rad hat er erst­mals Ge­dich­te ver­öf­fent­licht und mit ih­ren be­kann­ten Aqua­rel­len kon­tras­tiert. Die Ge­dich­te Ger­trud Luick-Con­rads krei­sen um Sinn, Re­li­gi­on und Tod. Sti­lis­tisch kann man die Ver­se der 1912 ge­bo­re­nen und 1985 ge­stor­be­nen Dich­te­rin und Ma­le­rin zwi­schen Höl­der­lin und Ste­fan Ge­or­ge ein­ord­nen. Im­mer sind es gro­ße The­men, die die Dich­te­rin an­spricht: "Du wachst / und träumst der Mensch­heit / un­ge­still­te Sehn­sucht. / Mein Mor­gen­weg ging durch / das Tal der Lin­den."

"Le­bens­li­ni­en" heißt das Buch mit den Ar­bei­ten von Ger­trud Luick-Con­rad. Es wird am Sonn­tag, 8. Ja­nu­ar, um 11 Uhr bei ei­ner Ma­ti­nee in der Ess­lin­ger Ga­le­rie 13 in der We­ber­gas­se vor­ge­stellt. Die Ma­ti­nee er­öff­net Mar­grit Luick-Gre­go­ri­us, die Grün­de­rin der Ga­le­rie 13.

Dr. Ulrich Stolte
Stuttgarter Zeitung

Presse

Stuttgarter Zeitung

Esslinger Zeitung

Stuttgarter Zeitung

68 Seiten, 18 farbig, Hardcover mit Fadenheftung, Schutzumschlag und Leseband
VK 18,- Eur[D] / 18,50 Eur[A]
inkl.MwSt.
ISBN 978-3-939300-12-0
   
© Civitas Imperii Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie 'Datenschutzerklärung' anklicken. Klicken Sie auf 'Ablehnen', dann werden Sie auf eine Seite mit Erläuterungen zur DSGVO (Datengrundschutzverordnung) weitergeleitet. Sie können jedoch jederzeit auf unsere Seiten zurückkehren und die Verwendung von Cookies danach akzeptieren.

Datenschutzerklärung Ok Ablehnen