Jutta-Verena Jacobi




Jutta-Verena Jacobi
» Himmlisch wolkig
Gedicht- und Bildband

» Leseprobe
Himmlisch wolkig Jutta-Verena Jacobi

Nach der Flucht in den Wes­ten, in das noch fran­zö­si­sche Saar­brü­cken 1958, stu­dier­te die 1945 in Nord­hau­sen am Harz ge­bo­re­ne und in Klos­ter Leh­nin auf­ge­wach­se­ne Jut­ta-Ve­re­na Ja­co­bi in den Sech­zi­ger­jah­ren Psy­cho­lo­gie in Saar­brü­cken, Mainz und Mann­heim.
Nach­dem sie in fast al­len Jus­tiz­voll­zugs­an­stal­ten in Ba­den-Würt­tem­berg vo­lon­tiert hat­te, ar­bei­te­te sie bis 1973 in der JVA Rot­ten­burg. Nach ih­rem Um­zug nach Ber­lin war sie als wis­sen­schaft­liche As­sis­ten­tin am In­sti­tut für So­zi­al­pä­da­go­gik an der FU Ber­lin an­ge­stellt. Mit ih­rer Schei­dung 1980 en­de­te für Jut­ta-Ve­re­na Ja­co­bi ih­re bis­her schwers­te per­sön­li­che Zeit. 1981 star­te­te sie ei­nen Neu­be­ginn als Pro­fes­so­rin an der Fach­hoch­schu­le für So­zi­al­we­sen in Ess­lin­gen. Ess­lin­gen hat­te es ihr so an­ge­tan, dass sie der Stadt nicht nur bis heu­te treu ge­blie­ben ist. En­de der Acht­zi­ger­jah­re saß sie so­gar als Stadt­rä­tin im Ge­mein­de­rat von Ess­lin­gen. Seit ih­rer Pen­sio­nie­rung durch­wan­dert sie kul­tu­rel­le Land­schaf­ten von The­a­ter, Le­sen, Le­sun­gen, Schrei­ben und wirkt in so­zia­len Pro­jek­ten mit.

Schriftstellerische Vita:

2010 Heilsames Krebsen
2012 Zeit zu staunen
2013 In Deiner Nähe
Presse download Autorenportrait
(300 dpi, CMYK, TIFF-Format)


Jutta-Verena Jacobi
» In Deiner Nähe
Gedicht- und Bildband

» Leseprobe
In Deiner Nähe



Jutta-Verena Jacobi
» Zeit zu staunen
Gedicht- und Bildband

» Leseprobe
Zeit zu staunen



Jutta-Verena Jacobi
» Heilsames Krebsen
Erlebnisbericht

» Leseprobe
Heilsames Krebsen





   
© Civitas Imperii Verlag